Warum ist es wichtig, einen Ernährungsplan zu erstellen?

Die Gesundheit des einzelnen Menschen beginnt bei einer gesunden Ernährung. Wird der Körper bewusst ernährt, so erhält er alle Nährstoffe, Vitamine und Mineralien, welche für das Leben als auch für die Erhaltung der Gesundheit notwendig sind.

 

Die gesunde Ernährung dient zur Vorbeugung verschiedener Krankheiten

ernährungsplan erstellenIn der heutigen Welt sind es unterschiedliche Faktoren, die den Menschen in Stresssituationen versetzt. Dazu gehören Studium, Arbeit und Verkehr sowie unregelmäßige Arbeitszeiten. Der Zeitdruck führt zum schnellen Essen unterwegs. Da scheint alles zu gelten, um den Hunger zu stillen. Am besten Fastfood, um nicht lange auf das Essen warten zu müssen. Irrtum! Die Gesundheit leidet darunter!

Nur noch wenige Menschen nehmen sich die Zeit, gesund zu kochen, sich an den Tisch zu setzen, richtig zu kauen und das Essen zu genießen. Wer achtet da noch darauf, was zu Munde geführt wird?

Die schlechten Essgewohnheiten führen unter anderem zu Vitaminmangel und Übergewicht. Immer mehr Menschen leiden unter Bluthochdruck, Fettleibigkeit, Migräne oder Diabetes Mellitus. Herzversagen tritt bei immer jüngeren Menschen auf und Abwehrkräfte gegen Viren bleiben oft aus.

Eine rechtzeitige Umstellung der Essgewohnheiten sowie eine bewusste Einnahme gesunder Lebensmittel kann nicht nur bestehende Krankheiten reduzieren, sondern auch vorbeugen.

Daher sollten sich die Mahlzeiten hauptsächlich aus pflanzlichen Lebensmitteln zusammensetzen. Drei Portionen Gemüse sowie drei Stücke Obst am Tag gehören ebenfalls dazu.

 

Was gehört zu einer gesunden Ernährung?

Eine komplette Umstellung der Essensgewohnheiten, d.h., gesunde Lebensmittel kaufen, selber kochen und sich für das Essen die nötige Zeit zu nehmen. Sich einen persönlich angepassten Ernährungsplan zu erstellen, spielt hierbei eine wichtige Rolle.

Dieser Ernährungsplan sollte sich aus einer abwechslungsreichen Kost zusammensetzen, um jeglichen Mangel vorzubeugen. Aber, vor allem, sollte er dem Körper echten Nährwert bieten.

Täglich genügend zu trinken, ist ein weiterer wichtiger Bestandteil der Ernährung. Dabei sollte darauf geachtet werden, mindestens 1,5 Liter Wasser am Tag zu trinken. Wer Kaffee oder Tee mag, sollte auf Zucker oder Süßstoff verzichten.

Fruchtsäfte sollten nach Möglichkeit aus frisch gepresstem Obst zum sofortigen Verzehr zubereitet werden. Die industriellen Säfte aus den Supermärkten weisen meistens Zuckerzusatz auf. Erfrischungsgetränke sollten nach Möglichkeit ganz vermieden werden, da sie nicht nur einen hohen Zuckergehalt besitzen, sondern auch den Durst nicht stillen.

 

Auf welche Lebensmittel sollte geachtet werden?

Der tägliche Speiseplan sollte sich aus frischem Gemüse und Obst zusammensetzen, da die Einnahme von Vitaminen und Mineralien für den Körper sehr wichtig sind. Ferner spielt auch eine abwechslungsreiche Kost eine große Rolle. Während eine einseitige Einnahme reduzierter Lebensmittel zu verschiedenen Mängeln führt und auf die Dauer langweilig wird, führt die Abwechslung zu einer reichen Kost und deckt jeden Bedarf.

Getreide und Kartoffeln liefern dem menschlichen Körper wichtige Nähr- und Ballaststoffe. Gleichzeitig weisen sie einen reduzierten Kalorieninhalt auf. Zu den wichtigen Getreideprodukten zählen Brot, Nudeln, Reis und Mehl. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass sich diese Lebensmittel aus Vollkorn zusammensetzen. Vollkorn sättigt für längere Zeit und enthält mehr Nährstoffe als Weißmehlprodukte. Außerdem sorgt er für einen regelrechten Magen-Darm-Trakt.

Linsen, Bohnen und Kichererbsen sollten die Einnahme der Lebensmittel ergänzen. Trockenfrüchte, Nüsse in den verschiedensten Varianten, sind ebenfalls notwendig und ergänzen die Einnahme von Obst. Jedoch sollten Nüsse wegen ihres Fettinhalts in reduzierten Mengen eingenommen werden.

Die Lebensmittelzufuhr sollte weiterhin durch Milch und Milchprodukte, wie z.B. Käse, Kefir und Joghurts, ergänzt werden, da sie für die Einnahme von Calcium wichtig sind. Calcium unterstützt die Gesundheit der Knochen und reduziert die Gefahr, Dickdarmkrebs zu erleiden. Die Milchprodukte sollten nach Möglichkeit täglich verzehrt werden.

Eier sorgen wiederum für die notwendigen Proteine und das Vitamin B2. Der Seefisch gibt dem Körper Jod, während fette Fische Omega 3 Fettsäuren bieten. Fette sollten ganz gezielt ausgewählt werden, um dem Körper keinen Schaden zuzufügen. Pflanzliche Öle bieten wiederum Vitamin E.

Die Einnahme von Fleisch sorgt für Eisen-, Selen- und Zinkzufuhr. Jedoch sollte der Konsum von Fleisch auf ein- bis zweimal die Woche reduziert werden. Vitamin B12 ist nur in tierischen Lebensmitteln auffindbar. Diejenigen, die daher auf Fleisch und Nahrungsmittel tierischer Abstammung verzichten möchten, sollten daher in Erwägung ziehen, Vitamin B12 durch, z.B., Tabletten, einzunehmen, um einem eventuellen Mangel vorzusorgen.

 

Welche Lebensmittel sollten vermieden werden?

Industriell hergestellte Lebensmittel sollten vermieden oder zumindest stark reduziert werden, da sie oft Zucker oder schädliche Konservierungsmittel erhalten können.

Zucker, Süßigkeiten, Gebäck und Fette sollten nach Möglichkeit ebenfalls vermieden werden. Obst enthält schon genügend natürliches Zucker. Auch Alkohol sollte nur mäßig eingenommen werden, da es mit Süßstoff zubereitet wird und ferner der Leber großen Schaden zufügen kann.

 

Wie sollen die Mahlzeiten vorbereitet werden?

Die Lebensmittel sollten so natürlich wie möglich eingenommen werden. Salate zählen daher als eine gesunde Kost. Das Gemüse sollte mit wenig Wasser und niedriger Hitze aufgekocht werden. Zu hohe Temperaturen zerstören teilweise wertvolle Vitamine und Mineralien. Ferner besteht die Gefahr, dass das Essen anbrennt.

Wird das Fleisch auf dem Grill zubereitet, sollte darauf geachtet werden, es nicht anbrennen zu lassen. Der schwarze Teil wirkt Krebsfördernd und sollte vor der Einnahme entfernt werden.

Salz ist mit Vorsicht zu genießen, da zu viel Salz im Körper für Wasseransammlungen sorgt und den Blutdruck erhöht.

 

Ist gesundes Essen teuer?

Sich gesund zu ernähren bedeutet nicht, mehr für die Lebensmittel auszugeben. Hier kommt es darauf an, Produkte der Saison zu kaufen. So sind die Produkte nicht nur preiswerter, sondern sorgen auch für eine abwechslungsreiche Nahrung das ganze Jahr über.

Ferner können auch die Preise der einzelnen Supermärkte verglichen werden. Besteht die Möglichkeit, das Obst und Gemüse direkt vom Bauern zu kaufen oder sogar einen eigenen Garten anzulegen, werden die Kosten weiterhin reduziert. Natürliche Lebensmittel sind nicht nur gesünder, sondern schmecken auch viel besser!

Eine gewissenhafte Ernährung fördert die Gesundheit und die Lebensqualität. Dazu gehört auch eine Anpassung der Mengen auf dem Teller. Der Körper benötigt ca. 20 Minuten, bevor das Sättigungsgefühl auftritt. Daher ist es wichtig, langsam zu essen. Ein richtiges Durchkauen der Nahrung hilft der Verarbeitung und der körperlichen Verdauung.

Jedoch sollte eine gesunde Ernährung auch in Verbindung mit körperlicher Bewegung vereint werden, um überflüssige Kalorien abzubauen und den Kreislauf zu fördern.

Vollwertiges Essen setzt sich in Gesundheit um und fördert die Leistung sowie das Wohlbefinden. Jedoch müssen die Mahlzeiten an jeden Menschen einzeln angepasst werden. Denn in jedem Alter hat der menschliche Körper verschiedene Anforderungen. Der Beruf spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Sportler benötigen eine ganz gezielte Ernährungsumstellung.

Weitere Blogbeiträge:

ernaehrung_mit_system_sidebar

© 2022